Sonntag, 5. April 2020

Corona - Krönung der Verhöhnung



Krönung der Verhöhnung #Corona #Cortina
Liebe orientierungslose Weisungsempfängerinnen, masochistische Befehlsausführer und bewusst lügende Trickster der 4 Gewalten


Warum sind die Schüler_innen in Schweden nicht in Schutzhaft genommen worden und müssen weiterhin die Schulbank drücken? Nur damit Greta Thunberg weiterhin den Gehorsam verweigern und die Schule schwänzen kann? Oder liegt es vielleicht daran, dass in Schweden 🇸🇪 die Menschen aufgeklärter sind als bei uns. Auf Schwedisch existiert gemäss Emil bereits ein Verb für investigativen Undercover-Journalismus: „WALLRAFFEN“, benannt nach dem 🇩🇪 Undercover-Journalist Günther Wallraff, der ähnlich wie Leonard Zelig aus dem 🇺🇸 Woody Allen Film Zelig, in eine Rolle schlüpft, damit er sich in die Subszene einschleusen konnte, um über die dortigen Lebensverhältnisse hautnah berichten durfte.


Ensemble, c'est tout
Damit man das Leben einer fremden Kultur, Einkommensklasse, Gesinnung, Szene oder Gesinnung verstehen (RAFFEN), lieben und mitgestalten kann, ist es hilfreich, dass man die Nebelwand (WALL), die zwischen Subszenen bestehen, auflöst. Günther Wallrapps Methode ist diesbezüglich ein möglicher Ansatz...



Bevor ich in die poetischste Stadt der Schweiz gezogen bin, lebte ich über 5 Jahre in St. Gallen und Luzern in einer 💕 Liebesbeziehung mit Natalie Wallrapp. Wir verbrachten Hunderte von Stunden bei ihrem Münchner Vater Peter Wallrapp, einer der intelligentesten Menschen, den ich begegnen und begleiten durfte. Ich hörte zu 90 % zu, viele die mich kennen, können sich das kaum vorstellen. Doch jede Stunde ihm zuzuhören war lehrreicher als jede einzelne Vorlesungsstunde an der Universität. Er eröffnete mir die Welt der Filmgeschichte und zeigte mir die deutsche Band BLUMFELD https://www.youtube.com/watch?v=vrMTs1KwxhQ https://www.youtube.com/watch?v=8HLkYhXTfLk https://www.youtube.com/watch?v=f89eHRR5p50

Von Wallraffen zu Wallrappen

Kommt jetzt nacht WALLRAFFEN eine neue journalistische Form WALLRAPPEN, die uns vermittelt, wie man ohne oder mit fast keinem Geld, sein Leben für das Notwendigste berappen kann. Ich würde mich freuen, wenn dieser produktive Zustand der sogenannten #CoronaKrise zu einer neueren, lebensnahen und didaktischen Form des Journalismus führt, eine Truman-Show quasi, die uns zeigt, wie Frau und Mann frei leben können, ohne Schulpflicht, ohne Geld, ohne Staat #VivaLibre. Theilt doch Eure Erfahrungen und Erlebnisse zu den Themen #Theilen #Tauschen und #Aushelfen












Keine Kommentare:

Kommentar posten