Montag, 20. Mai 2024

WHO | Demo | Bern 27. April 2024 | Philipp Kruse | Alexander Ehrlich | Eine TTV-Reportage | 20 min

Am Samstag, dem 27. April 2024, kamen auf Einladung von "MASS-VOLL!-Rimoldi" etwa 500 Menschen auf dem Bundesplatz in Bern zusammen, um zu den fatalen Konsequenzen der WHO-Vertragswerke zu informieren. TTV-Reporter Stefan Theiler war live vor Ort, um die Erkenntnisse der internationalen Referenten festzuhalten und um den Puls der Schweizer Freiheitsbewegung zu fühlen.

In Kurz-Interviews kommen zu Wort: Carole Hutter, Corona-Info-Aktivistin erster Stunde, der Zürcher Rechtsanwalt Philipp Kruse, er vertritt Covid-Impfgeschädigte gegen SwissMedic, Ursula Stettler, Akteurin im Film „13 Frauen brechen ihr Schweigen an der 14. Mahnwache auf dem Bundesplatz Bern“. Am meisten Redezeit eingeräumt habe ich dem österreichischen Grundrechtskativisten Alexander Ehrlich und Organisator von rund 1500 Kundgebungen in mehreren Länder. Man hört Redeausschnitte von Dr. jur. Markus Zollinger vom Komitee der „Souveränitätsinitiative“ und vom Journalist Daniel Stricker von Stricker-TV aus dem Thurgau. Viele Demonstranten, so auch der langjährige Jugendpolitiker und Organisator der Platzkundgebung vor dem Schweizer Bundeshaus, Nicolas A. Rimoldi, wurden von TTV interviewed. Anlässlich eines Werbevideos zur Stop-Impfpflicht-Initiative (Abstimmungstermin 9. Juni 2024) wurde auch Rachel Egger befragt, die seit kurzem Mitglied bei der Jugendbewegung „MASS-VOLL!“ ist. „MASS-VOLL!“ Instrumentalisierte eine Rede der SP-Nationalrätin Tamara Funiciello #mybodymychoice, die sie anlässlich eines feministischen Frauenstreiks gehalten hatte. Eine Interview-Anfrage an die langjährige Juso-Präsidentin und SP-Nationalrätin Tamara Funiciello blieb bis dato unbeantwortet. Dafür hatte TTV Kontakt mit ihrem Vater Remigio Funiciello vom "Breitsch-Treff" im Berner Breitanrain-Quartier. Zudem berichtet Philipp Kruse, der renommierteste Rechtsanwalt für die Verteidigung der Grundrechte, von seinen Schulgspändlis vom Gymnasium „Hohe Promenade“ in Zürich. Bitte unterstütze meine jounalistische Arbeit: IBAN: CH91 0900 0000 3125 3958 9 Konto: 31-253958-9 Stefan Theiler 6314 Unterägeri, Twint: 0041 76 200 84 93 Oder helfe mit auf dem Hirschenhof Walchwilerberg im Kanton Zug. Es gibt viel Gartenarbeit! Peppt meinen Stundenlohn von 8 CHF/ Stunde auf und spendet mir was. Freue mich über jede 20er-Note.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen